Checkliste aufstellen

Immer mehr Menschen bevorzugen für die schönsten Wochen im Jahr den Winter, um sich vom alltäglichen Stress zu erholen. Doch zu unvergesslichen Reiseerlebnissen gehört auch Abwechslung, die viele Urlauber beim Wintersport suchen. Alle, die sich optimal ausgestattet auf den Weg in den Skiurlaub machen wollen, sollten sich frühzeitig darauf vorbereiten, denn Pisten und Loipen bergen auch für Geübte spezielle Risiken. Ein ungleich höherer Aufwand ist auch bei der Ausstattung zu beachten, denn anders als für den Sommerurlaub, bei dem luftiges Outfit und Badekleidung meist ausreicht, sind für den Skiurlaub ungleich aufwendigere Vorbereitungen zu treffen. Eine Checkliste hilft, sich vor unangenehmen Überraschungen zu schützen.

Risiken absichern – der passende Versicherungsschutz ist gefragt

Noch bevor sich Skiurlauber die Frage stellen, was alles in den Koffer gehört, sollte frühzeitig ein optimierter Versicherungsschutz vereinbart werden. Geht es zum Skifahren ins Ausland, gehört ein ausreichender Krankenversicherungsschutz unbedingt dazu, sich kostengünstig abzusichern. Mit einer Auslandsreise-Krankenversicherung kann sich auch der gesetzlich Krankenversicherte im Ernstfall die Vorteile eines Privatpatienten sichern und von einer freien Arztwahl und gegebenenfalls einem Krankenrücktransport profitieren. Viele Versicherer bieten auch eine spezielle Skiversicherung an, die als Einzelpolice, Partnervertrag oder für die ganze Familie abgeschlossen werden kann. Die individuellen Wünsche entscheiden darüber, ob es ein Komplettpaket sein soll, das mehrere Versicherungsarten bündelt wie eine Auslandskrankenversicherung, eine Haftpflichtversicherung, einen Rechtsschutz und eine Unfallversicherung oder nur ein einzelner Baustein.

Unterkunft und Pistenplan: mit Weitsicht den Aufenthalt planen

Ist das Hotel gebucht, gehören die entsprechenden Unterlagen wie die Buchungsbestätigung mit ins Reisegepäck. Schließlich wollen Skiurlauber problemlos einchecken und sich vor Missverständnissen schützen. Vor der Anreise mit dem eigenen Auto sollte die Route rechtzeitig geplant werden. Konventionelles Kartenmaterial wird heute zunehmend durch moderne Navigationstechnik ergänzt. Hilfreich sind vor Ort auch Pistenpläne, die im Hotel und bei Tourismusvereinen erhältlich sind. Diese geben mit Hilfe farblich gekennzeichneter Pisten Auskunft über den Schwierigkeitsgrad und sollten, orientiert an den eigenen Fähigkeiten auf den Brettern auch als wichtige Anhaltspunkte dienen, um die Risiken zu minimieren.

Unbeschwert in den Skiurlaub: Dokumente gehören dazu

Wintersportbegeisterte Touristen, die sich Ärger mit Polizei und Behörden ersparen wollen, sollte sich frühzeitig um ihre persönlichen Dokumente kümmern. Für das EU-Ausland reicht ein gültiger Ausweis und immer mitführen müssen Autofahrer ihre Fahrerlaubnis und die Zulassung. Die Krankenversicherungskarte, Versicherungsunterlagen für die Skiversicherung oder Einzelversicherungen und eine Bescheinigung der KFZ-Versicherung für das Ausland gehören ebenso ins Reisegepäck wie ein Auto-Schutzbrief.

Skiausrüstung vor Antritt überprüfen

- Passen die Skischuhe und die Skisocken noch

- Skibindung richtig eingestellt

- Skier checken ( Skiservice)

Rundum gut ausgestattet in den Skiurlaub: von Funktionsbekleidung bis zur Kopfschmerztablette

Skiurlauber, die am Urlaubsort perfekt ausgerüstet ankommen, sichern sich einen angenehmen und komfortablen Wintersporturlaub. Die richtige Bekleidung gehört unbedingt dazu:

· Funktionsunterwäsche ( Unterhosen, Unterhemden)

· Skibekleidung (Skijacke, Skihose, Skirolli)

· Mütze, Handschuhe und Schal oder Sturmhaube

· Skihelm

· Skiausrüstung

· Skibrille (Sonnenbrille)

· Sonnenschutzmittel (hoher Lichtschutzfaktor)

· Schokolade, Müsliriegel und kleine Getränke für die Piste

Eine gut ausgestattete Reiseapotheke hilft bei „Bagatellen“ weiter und sollte neben den üblichen Schmerzmitteln auch über ein

· Fieberthermometer

· Pflaster und Verbandsmaterial für kleine Wunden

· Medikamente gegen Erkältungskrankheiten

· Säfte oder Tabletten gegen Durchfall und Übelkeit

· Salben gegen kleine Schürfwunden, Verbrennungen und Verstauchungen verfügen.

Vor dem Antritt einer Reise mit dem eigenen PKW sollten alle erforderlichen Maßnahmen getroffen werden, die im Zusammenhang mit der Verkehrssicherheit stehen. Wartungen und Checks in der eigenen Werkstatt gehören ebenso dazu, wie das Überprüfen auf Vollständigkeit des Verbandskastens.