Ski Alpin

Skikleidung
Skijacke
Skianzug Kinder
Handschuhe
Skihelme
Skischuhe
Norwegerpullover
Skiunterhemden
Lange Ski Unterhosen
Skiausrüstung
Wintersportjacken
Schneejacken Jungen

Snowboard

Kinder Snowboardjacke
Snowboards
Kinder Snowboardhose

Der Skirolli - ideal für dazwischen

Skirollis zeichnen sich durch einen mit Reißverschluss zu schließenden Rollkragen aus, was sehr praktisch ist. Schließlich kann es einem beim Ski fahren manchmal warm und manchmal kalt werden. So ist es möglich, zumindest den Halsausschnitt den momentanen Erfordernissen anzupassen.

Skirollis sind aus dünnem Material gefertigt, und es gibt sie aus reiner Baumwolle, Funktionsfaser ( Baumwollmischung oder Kunstfaser ) oder aus Fleecegewebe. Die beiden letzten Varianten eignen sich besonders gut. Funktionsgewebe ist so gearbeitet, dass der Schweiß vom Körper weg transportiert wird. Dadurch erkältet man sich nicht so leicht. Skirolli

Sport- und Skiunterwäsche ist auch aus diesem Material, einen derartigen Skirolli könnte man also auch statt Unterhemd bei warmem Winterwetter tragen - oder als zweite Lage über der Unterwäsche. Fleece ist ein äußerst leichtes, flauschiges Material, das sehr gut wärmt und viel Feuchtigkeit aufnehmen kann, ohne sich nass anzufühlen. Als Unterwäsche ist es weniger geeignet. Ein Skirolli aus dünnem Fleece empfiehlt sich also an kälteren Tagen. Generell trägt man ja beim Skifahren mehrere Lagen von Kleidungsstücken, so kann man seine Kleidung gut den Außentemperaturen anpassen - und zwei Skirollis aus unterschiedlichem Material sind sicher nicht verkehrt. Ein Skirolli sollte möglichst anprobiert werden, um sicherzustellen, dass er nicht zu eng oder zu weit (unangenehmer Faltenwurf unter dem Skianzug) ist und der Reißverschluss im zugezogenen Zustand nicht scheuert oder drückt.