Keine kalten Finger mehr

Wo friert man zuerst - an den Händen und Füßen. Wärmeisolierende Skihandschuhe können da Abhilfe schaffen. Wasserdichte und wenn möglich zusätzlich winddichte Handschuhe sind unbedingt zu empfehlen. Aber dabei sollte sie trotzdem atmungsaktiv bleiben. Die verschiedenen Lagen von Skihandschuhen werden aus unterschiedlichen Materialien hergestellt.

Die Kombination unterschiedlicher Microfasern gewährleistet Wärmeisolierung und was nicht unwichtig ist, die nötige Griffigkeit. Um die Handinnenseite robust und widerstandsfähig zu machen kommt oft Leder zum Einsatz.

Temperaturangaben bei Handschuhen

Vielfach liest man an den Etiketten von Winterhandschuhen bis zu welcher Temperatur (z.B. -30°C) diese geeignet sind. Lassen Sie sich davon nicht unbedingt beeindrucken. Denn jeder Mensch hat ein anderes Temperaturempfinden.

Skihandschuh

Skihandschuhe müssen vor kalten Händen und Erfrierungen schützen. Bei Fäustlingen fehlt meist das nötige Feingefühl beim Umgehen mit den Skistöcken. Auch beim hantieren mit dem Skipass sind spezielle Skihandschuhe ein Vorteil.