Skianzug für Kinder

Skianzüge für Kinder müssen praktisch sein und einiges aushalten. Trotzdem sollen sie dabei auch hübsch anzusehen sein und den Kindern gefallen.

Ein Skianzug für Babys und Kleinkinder

Hier empfiehlt sich ein Overall. So kann nichts rutschen und nass werden. Ein durchgehender Reißverschluss hilft beim schnellen An- und Ausziehen. Zwar ist ein Overall etwas schwieriger zu handhaben, als ein Zweiteiler, aber dafür stecken die Kinder sehr warm und es kann nirgends Schnee reinrutschen. In den Ärmeln und Hosenbeinen sollte ein Schneefang eingenäht sein. Auffällige Farben sorgen dafür, dass das Kind schnell gefunden werden kann.

Der ideale Skianzug für jüngere Kinder

Für kleinere Kinder empfiehlt sich ein Zweiteiler mit einer Trägerhose. Der große Reißverschluss hilft beim schnellen An- und Ausziehen. Wenn also ein Gang zur Toilette ansteht, ist das Ausziehen nicht allzu schwierig. Die Knie und Ellenbogen sollten verstärkt sein, da sie vermehrter Belastung ausgesetzt sind. Um die Skistiefel oder die Winterschuhe bequem anzuziehen, sind Reißverschlüsse an den Hosenbeinen ebenfalls sehr praktisch. Ein Schneefang sollte sowohl in den Ärmeln als auch in den Beinen eingenäht sein, sodass keine Nässe nach innen dringen kann. Die hochgeschnittene Hose hält die Nierengegend schön warm. Die Jacke sollte sich auch bis obenhin schließen lassen und zusätzlich zum Reißverschluss eine verdeckende Knopfleiste haben. Eine abnehmbare Kapuze oder eine in den Kragen integrierte Kapuze ist ebenfalls von Vorteil. Reflektierende Streifen sorgen dafür, dass das Kind auch bei schlechter Sicht gut gesehen wird. Keine dunklen Farben wählen, da diese zu unauffällig sind. Lieber Signalfarben, wie Rot, Orange, Gelb oder leuchtendes Grün. Kleine Kinder werden gerne einfach übersehen, deshalb sollte man hier lieber zusätzlich für Auffälligkeit sorgen. Kinderskianzug

Skimode für Teens

Ältere Kinder können je nach Geschmack und Lieblings-Wintersport wählen. Eine Snowboard Hose bietet genügend Bewegungsfreiheit und kann mit einem Fleecepullover getragen werden. Für Abfahrtsski ist es Geschmackssache, ob ein Overall oder ein Zweiteiler ausgesucht wird. Der Vorteil eines Overalls ist, dass bei Stürzen nirgends Schnee in die Kleidung gerät. Viele Menschen finden Zweiteiler allerdings bequemer. Auch bei Teenagern sollten Reflektoren und Schneefänge selbstverständlich sein.

Allgemeine Tipps

Ein guter Skianzug ist Wasser abweisend, im besten Fall wasserdicht, und atmungsaktiv. Eine zu dicke Wattierung behindert eher, als das sie sinnvoll ist. Die Feuchtigkeit muss ungehindert nach außen transportiert werden können. Elastische Abschlüsse mit Innenfutter verhindern, das Schnee und Feuchtigkeit in das Innere der Kleidung geraten. Abnehmbare Träger machen aus einer Skihose ganz schnell eine bequeme Hose zum Snowboarden oder Schlitten fahren. Verschweißte Nähte sorgen ebenfalls für Trockenheit. Dank Schmutz abweisendem Material können Flecken einfach abgewischt werden.